REEgion now – Regionales Wertschöpfungsbündnis Lifelines in Nordwestbrandenburg – Brandenburg an der Havel

Das WIR! -Bündnis 

Das WIR!-Bündnis “REEgion now” ist ein Bündnis von regionalen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in Nordwestbrandenburg, welches endogene Innovations- und Wertschöpfungspotenziale nutzen und neue Wachstumspfade in der Zielregion erschließen und verstetigen soll. Im Fokus steht hierbei die regionale Resilienz von grundlegenden Lebensadern im Sinne eines ökonomischen und ökologischen Selbstschutzes.

Die Ziele

Durch Lösungen zur Stärkung der regionalen Versorgungs- und Produktionssicherheit, Klimafolgenanpassung und Widerstandsfähigkeit in ausgewählten Sektoren wie Energie, Raumentwicklung und Mobilität sollen für regionale Akteure durch Innovationen an den Schnittstellen der Sektoren neue Geschäftsfelder entstehen, bspw. bei der nachhaltigen Flächennutzung oder Schaffung regionaler Energie- und Materialkreisläufe und mit Hilfe des Innovationsbündnisses erschlossen werden. Gleichzeitig werden Instrumente geschaffen, um regionale KMUs zu befähigen, Innovationspotenziale zu erkennen und umzusetzen bzw. Wissenseffekte und Kompetenzen im Aufbau resilienter Strukturen im Sinne eines regionalen Innovationsökosystems zu fördern und zu verstetigen. 

Die Region

Die WIR!-Region in Nordwestbrandenburg erstreckt sich über eine Entwicklungsachse entlang der Bundesautobahn A24 und den parallel verlaufenden Schienenstrecken, beginnend nahe dem äußeren Berliner Ring über das Autobahndreieck Wittstock (Dosse) bis zur Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern und schließt den gesamten Landkreis Ostprignitz-Ruppin sowie den östlichen Teil des Landkreises Prignitz mit ein. Die Achse stellt das Bindeglied zwischen der Hauptstadtregion, der Metropolregion Hamburg und dem Ostseeraum her. Die ländlich geprägte Region ist im bundesweiten Vergleich sehr dünn besiedelt und trotz geografisch und logistisch vorteilhafter Lage strukturschwach. Innovationspotenziale finden sich besonders in den Gewerbegebieten entlang der A24, die die wirtschaftliche Struktur der Region mit global agierenden Firmen und KMUs mit visionären Ansätzen tragen.  

Die Partner

Das Initialbündnis besteht aus den drei Akteuren der Technischen Hochschule Brandenburg (THB), der Regionalentwicklungsgesellschaft (REG) sowie dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und baut auf ein breites Bündnis von regionalen Unternehmen und Institutionen auf, von denen 30 bereits in der Konzeptphase beteiligt sind. Ein wichtiger Partner ist der Verein Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock (Dosse) e.V., bei dem aktuell 29 Unternehmen und weitere Akteure aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft Mitglied sind. 

Kontakt

Technische Hochschule Brandenburg - University of Applied Sciences
Diana Rosenthal
Magdeburger Straße 50
14770 Brandenburg an der Havel
Tel.: 03381 355 517
E-Mail: diana.rosenthal[at]th-brandenburg.de

www.th-brandenburg.de
www.reg-nordwestbrandenburg.de
www.pik-potsdam.de