Digitaler WIR!-Auftakt

Die WIR!-Bündnisse der zweiten Förderrunde können in die Konzeptphase starten. Rund 200 Teilnehmer nutzten nun die Chance, sich von Bundesforschungsministerium und Projektträger Jülich informieren und auf die kommenden Monate einstimmen zu lassen.

Das WIR!-Team im Live-Chat

Gisela Philipsenburg (BMBF) begrüßt die Teilnehmer im virtuellen Konferenzraum.

meetyoo conferencing GmbH

Lob und Ansporn empfing die Vertreterinnen und Vertreter der neuen WIR!-Bündnisse: „Die erste Etappe des WIR!-Programms haben Sie erfolgreich absolviert, darauf können Sie stolz sein“, begrüßte BMBF-Referatsleiterin Gisela Philipsenburg die Zuschauer an den Bildschirmen. Doch zugleich kündigte sie an: „In der Konzeptphase warten anspruchsvolle Aufgaben auf Sie und diese Phase hat bei WIR! eine ganz herausragende Bedeutung. Denn das Ergebnis dieser Phase entscheidet über die weitere Förderung.“ Nun gelte es, einen intensiven Strategieprozesses in Gang zu setzen, das Konzept auszuformulieren, Vorhaben zu konkretisieren, weitere Partner zu finden sowie neue innovative Potenziale zu erschließen.

44 Bündnisse, 200 Teilnehmer, 50 Fragen

Das Bundesforschungsministerium hatte für den 11. Mai zur digitalen Auftaktveranstaltung geladen und rund 200 Protagonisten der 44 Bündnissen der zweiten Förderrunde folgten der Einladung.

Das vierköpfige WIR!-Team aus dem Ministerium und vom Projektträger Jülich informierte live aus Berlin über die Programmziele und Erwartungen an die geförderten Initiativen sowie über die konkreten nächsten Schritte. Im Anschluss beantwortete das WIR!-Team in einem Live-Chat mehr als 50 Fragen – zur Partnerstruktur, zu Formalitäten oder auch zur Öffentlichkeitsarbeit.

Protokoll des Live-Chats

Ein Protokoll des Live-Chats vom 11. Mai steht für alle WIR!-Bündnisse im passwortgeschützten Mitgliederbereich bereit.

Im nächsten Schritt erwartet die WIR!-Bündnisse eine individuelle Antragsberatung beim Projektträger, für den 4. September 2020 ist eine Kick-off-Veranstaltung in Berlin geplant.

Auf dem Sprung in die Umsetzungsphase

Die 44 WIR!-Bündnisse hatten sich unter 130 Bewerbern durchgesetzt, die zum 1. Februar 2020 ihre Skizzen eingereicht hatten. Unter Einbindung von 21 Expertinnen und Experten wurden im Anschluss die 44 überzeugendsten Bewerbungen für die neunmonatige Konzeptphase ausgewählt. Die erfolgreichen Bündnisse erhalten nun ab September eine Förderung in Höhe von jeweils bis zu 250.000 Euro.

Nach Abschluss der Konzeptphase entscheidet sich im Herbst 2021, welche Bündnisse den Sprung in die etwa sechsjährige Umsetzungsphase schaffen. Die Bündnisse können dann bei einer erfolgreichen Auswahl für die Umsetzungsphase eine Förderung in Höhe von jeweils bis zu 15 Millionen Euro erhalten.