Physics for Food – Eine Region denkt um! Mit innovativer physikalischer Hochtechnologie den Strukturwandel im ländlichen Raum gestalten – Neubrandenburg

Das WIR!-Bündnis

Das Vorhaben "Physics for Food – Eine Region denkt um!" will durch innovative physikalische Hochtechnologie den Strukturwandel in der Region Küstenhinterland Nordost gestalten, die durch traditionelle, etablierte Land- und Ernährungswirtschaft gekennzeichnet ist.

Die Ziele

Ausgehend von aktuellen ökologischen, ökonomischen, gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen werden fünf Innovationspotentiale verfolgt:

Ersatz von chemischen Wirkstoffen im landwirtschaftlichen Pflanzenschutz

  • Verbesserung der Bestandsetablierung von Kulturpflanzen sowie des Wachstums von Pflanzenbeständen
  • Stärkung der Pflanzengesundheit zum Erhalt und zur Steigerung des Ertrages unter sich verändernden Umweltbedingungen
  • Optimierung von Veredlungsprozessen pflanzlicher Rohstoffe durch nichtchemische Verfahren
  • Ganzheitlicher Technologietransfer orientiert an gesellschaftlichen Werten einer regionalen und nachhaltigen Landwirtschaft

Die Region

Die räumliche Abgrenzung der Region Küstenhinterland Nordost leitet sich aus den regionalen Herausforderungen – anhaltende Strukturwandelprozesse in der Landwirtschaft, geringe industrielle Basis, schwere demografische Verschiebungen – und den in der Region vorhandenen Kompetenzen ab. Letztere sind die traditionelle Verankerung der konventionellen, großflächigen Landwirtschaft in der Region, eine klein- und mittelständisch geprägte, innovationsfreudige Lebensmittelindustrie und national wie international renommierte Forschungseinrichtungen.

Die Partner

Der strategiegeleitete Ansatz führte ein Konsortium von Bündnispartnern zusammen, in dem sich vorhandene Forschungs- und Entwicklungspotentiale in einer für die Region einzigartigen Weise bündeln und das die gesamte Wertschöpfungskette, von Pflanzenanbau bis zur Verarbeitung und Veredelung pflanzlicher Agrarrohstoffe, mittels entsprechender Technologieentwicklungen abbildet. Das Konzept ist die Grundlage für eine zukunftsfähige und nachhaltige Regionalentwicklung und prinzipiell auch auf andere Regionen übertragbar.

Kontakt

Konsortialführer:
Hochschule Neubrandenburg – Der Rektor
Brodaer Str. 2 D
17033 Neubrandenburg
Tel.: +49 395 5693-2505 / -1004
E-Mail: rektor[at]hs-nb.de / i.V. garbe[at]hs-nb.de
www.hs-nb.de

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie
Felix-Hausdorff-Strasse 2
17489 Greifswald
+49 3834 554-300
welcome@inp-greifswald.de
www.inp-greifswald.de/de/aktuelles/wir-konzepte/physics-for-food/