Klang oder Krach? Sounddesign im urbanen Raum

Wie klingen Produkte und Räume des Alltags und wie beeinflussen sie diesen? Die Forscher im SONETT-Verbundvorhaben wollen durch Sounddesign unsere (akustische) Lebensqualität nachhaltig verbessern.

Die WK-Potenzial-Initiative „SONETT – SOund NETzwerk IT im Raum Berlin Brandenburg“ hat die Absicht, eine neue und bisher einzigartige Technologie- und Kreativplattform in Berlin-Brandenburg zu etablieren, um zukünftig die Gestaltung unserer Sound-Welt voranzubringen, in enger Vernetzung von Ingenieuren, Technikern und Kreativen. 

Akustischen Stress verringern

In der Diskussion für die Gestaltung einer lebenswerten akustischen Umwelt im urbanen Raum stellen sich viele Fragen: Wie können wir in Zukunft die Akustik unserer Städte gezielt gestalten? Klang oder Krach? Wie können wir mit einem systematischen Sounddesign die emotionale Kraft von Klängen und Geräuschen in unseren Städten wirkungsvoll einsetzen und damit die Lebensqualität nachhaltig verbessern? Wie können wir dem Lärm begegnen und die vielen Mikrostressoren des akustischen Alltags reduzieren?

Grundlage bietet die hörbezogene Arraysignalverarbeitung. Sie macht einerseits Schall sichtbar und gestattet andererseits eine Fokussierung auf jene Schalleigenschaften, die unser subjektives Hörerleben und Tonempfinden bestimmen: Eine neue Synthese von Bild und Ton, mit der die Schallqualität noch wirkungsvoller gestaltet werden kann.

Durch die Verknüpfung der Technik der Akustischen Kamera und ihrer Kartierungs- und Analysemöglichkeiten mit der Psychoakustik des realen Schallerlebens wird die Kartierung psychoakustischer Klangwelten über entsprechende Filter ermöglicht. Sounddesign konkreter Objekte (Produkte, eMobilität, Lebensräume), das auf psychoakustischen Erfahrungen und Methoden beruht, wird somit realisierbar.

Sound auf Bestellung

Das jetzige Analysesystem Akustische Kamera ist in der Lage, Schallquellen zu orten und auf der Basis der reinen Schalldruckpegel auszuwerten. Es wird nun um neue Komponenten erweitert, die diese Analyse auf die Psychoakustik ausdehnen und die es erlauben, die georteten Quellen in ihren Klangeigenschaften so zu verändern, daß ein gewünschter Sound entsteht. Konkrete Entwicklungen in den Partnerfirmen sollen auf diesem Soundsystem basieren.

Im Resultat wird der Grundstein für ein Kompetenz- und Erfahrungszentrum „Sounddesign“ gelegt, das im Raum Berlin-Brandenburg als ein zentraler Anlaufpunkt für regionale Unternehmen dient. Künftig soll es eine Brücke von Fragestellungen der klassischen technischen Akustik bis hin zu den künstlerisch-kreativen Aspekten der Klangwahrnehmung von Produkten und Räumen schlagen.


Weitere Informationen zum WK-Potenzial "SONETT" finden Sie hier